•  
  •  




Die Männerturner STV Küngoldingen unterwegs im Appenzellerland

He. Mit entsprechendem Gepäck bestiegen vor kurzem eine grosse Schar Männerturner des STV Küngoldingen den Zug in Zofingen und liessen sich nach Appenzell transportieren. Nach dem dortigen kurzen Kaffeehalt, starteten wir mit dem Velo auf eine Rundfahrt. Rund 30 Kilometer strampelten wir durch einen sehenswürdigen Teil im bekanntlich hügligen Gebiet des Appenzellerlandes. Dazwischen blieb Zeit, um sich in einem Restaurant das Mittagessen einzunehmen. Diese Radtour endete für die Einen, mit dem gewünschten E-Bike, eher gemütlich, für die Andern doch etwas schweisstreibend. Nach Abgabe der Velos verschoben wir uns ins Besucherzentrum „Brauquöll Appenzell“ und liessen uns über die Braukunst des Appenzeller Biers informieren. Die Degustation der vielen Biersorten, insbesondere der Spezialbiere, konnte im Genuss nicht alle überzeugen. Anschliessend benutzen wir die Bahn zur Fahrt nach Jakobsbad um nachher mit der Luftseilbahn auf den Kronberg zu gelangen.

Bei schönstem Wetter genossen wir die Rundsicht auf dem rund 1650 müM gelegenen Bergrestaurant, unserem Nachtquartier. Mit einem mundenden Nachtessen, dem gemütlichen Zusammensitzen und der zu unterschiedlichen Zeiten eingenommen Nachtruhe, wurde der 1. Tag beendet. Für alle 18 Turner stand ein eher enges Massenlager zur Verfügung. Da alle ausnahmslos vor kürzerer oder längerer Zeit Militärdienst leisteten, allerdings kein Problem.

Am Sonntagmorgen, nach dem reichlich eingenommenen Morgenessen, nahmen die Männerturner den Auf- und Abstieg unter die Füsse. Umgeben von grossflächigen Alpflächen wanderten wir über die Petersalp, Blattendürren und Fuchsloch nach Urnäsch. Die Wanderroute beinhaltete teilweise sehr steiles und mit Schotter belegtes Gelände, welches schlecht passierbar war. Nebst den über 1000m zu Fuss absolvierten Höhenmetern und bei schönstem Wetter hatten wir genügend Zeit, uns bei Pausen oder an der Route gelegenem Alpbeizli niederzulassen und mit den vielen träfen Sprüchen der Geselligkeit zu widmen. Immer wieder verfolgten wir auf kleinster Bildgrösse, dem Natel, das Eidg. Schwingfest in Zug inkl. dem kurzen Schlussgang, wo wir bereits den Heimweg nach Zofingen antraten.

Othmar Sommer und Martin Keller, die Reiseorganisatoren, führten uns zur vollsten Zufriedenheit in ein wunderschönes Gebiet. Weitere Details von diesem aktiven Verein unter www.stv-kuengoldingen.ch.