•  
  •  
Generalversammlung STV Küngoldingen Männer

Kürzlich trafen sich die Männerturner STV Küngoldingen zur 102. Generalversammlung im FC-Haus des Sportplatzes Oftringen

Zu Beginn offerierte der Verein das Apéro und ein Nachtessen, hervorragend zubereitet von im Klubhaus tätigen Wirteehepaar Jeannette und Hans Graber. Wie bei allen Aktivitäten des Vereins, durfte der Präsident Christoph Röcker, 86 % der Mitglieder zur Generalversammlung begrüssen. Als Gäste gesellten sich eine Delegation aus dem Turnverein und der Frauenriege in der Runde. Bevor mit den ordentlichen Geschäften begonnen wurde, galt eine Gedenkminute dem viel zu früh verstorbenen langjährigen Präsidenten und Turnkamerad Martin Schär. Den Neueintritten von Köbi Zimmerli, Stefan Lengyel und Peter Weber standen zwei Austritte gegenüber. Der schriftlich abgegebene Jahresbericht, erstellt von verschiedenen Autoren und zusammengestellt vom Präsidenten, wurde einstimmig für die Archivablage verabschiedet. Die Finanzen schliessen mit einem kleinen Verlust ab. Von einer sauber geführten Kasse berichteten die Revisoren.

Die im zweiten Jahr in zwei Abteilungen geführten Turnstunden zeigten eine erfreuliche Präsenz und sieben Turnern konnte als Anerkennung eine Flasche Wein überreicht werden. Es sind: Beat Wechsler, Walter Weber, Othmar Sommer, Peter Bichsel, Heinz Hess, Matthias Hug und Urs Buchmülller.

Jahrestätigkeit 2018
Der technische Leiter Walter Weber stellte das schriftlich vorliegende Jahresprogramm 2018 vor. Mit der Teilnahme am Turnfest in Remigen misst man sich im Wettkampf und bei der Vorstellung der Turnerfamilie Küngoldingen im November sind die Männer auch präsent. Die bereits zu Beginn des Jahres durchgeführte Winterzusammenkunft der Männerturner stärkte bereits die notwendigen Finanzen. Weitere Arbeitseinsätze sind geplant wie: Gewisse Infrastruktur bei der Raiffeisen GV bereitstellen (allerdings ungewiss, da geändertes Projekt), der Rückbau beim ParAthletics Anlass in Nottwil und das Führen eines Beizli an der 19. Küngoldinger Sommerparty. Weiter bestimmen das Ski-Weekend, die zweitägige Turnfahrt ins Bündnerland und der Abschlussabend mit den Partnerinnen mehr das gesellschaftliche Programm. Die seit vier Jahren lancierte monatliche Dienstagswanderung ist ein weiterer Bestandteil des Jahresprogrammes. Diese vorab in unserer Gegend organisierten Wanderungen, wo auch die Partnerinnen und die Frauenriege eingeladen sind, verzeichnet eine grosse Beliebtheit.

Verschiedenes
Die Ergänzung und Neuanschaffung von Bekleidung wurde positiv aufgenommen. Dazu stellt  erfreulicherweise ein Vereinsmitglied, welcher selbständig tätig ist, einen Sponsorenbeitrag in Aussicht. Der Vorstand wird auf die nächste Generalversammlung beauftragt, Arbeitseinsätze am Eidg. Turnfest 2019 in Aarau zu prüfen. Nach den Grussbotschaften der Gäste konnte der Präsident die intensiv genutzte Versammlung schliessen. Mit regen Gesprächen fand die Generalversammlung seinen Abschluss und freudig nutzen wieder alle die zu günstigen Konditionen angebotene Fitnessmöglichkeit.

Unter www.stv-kuengoldingen.ch sind die Details über die abwechslungsreiche Tätigkeit der Männerturner jederzeit abrufbar. Offene Türen bieten sich jeden Donnerstagabend ab 18.30 Uhr in der Turnhalle Sonnmatt. (he)



(von links) Werner Bachmann, Richard Abt und Max Hallwyler

56. Winterzusammenkunft der Männerturner ZKTV

160 Männerturner aus 14 Vereinen vom Zofinger Kreisturnverband erschienen in der Mehrzweckhalle Oftringen zur 56. Winterzusammenkunft, traditionsgemäss ein ansehnlicher Teil zu Fuss. Als Organisator und Gastgeber zeichnete der STV Küngoldingen Männer. Die Versammlung wurde mit zwei Liedern des Jodlerklubs Küngoldingen eröffnet. Die mit 11 Traktanden versehene Versammlung wurde durch den Präsidenten des STV Küngoldingen Männer, Christoph Röcker, speditiv abgehandelt. Es galt wiederum von einigen im Jahre 2017 verstorbenen Turnkameraden, unter diesen die vier Lawinentoten des Männerturnvereins Brittnau, Abschied zu nehmen. Der Jodlerklub Küngoldingen untermauerte diese Schweigeminuten mit einem passenden Lied. Der seit sieben Tagen im Amt stehende Gemeinderat, Werner Rudin, überbrachte die Grüsse der Behörde. Mit einem Applaus dankte die Versammlung der Spende, welche für den obligaten Kaffee verwendet wurde. Über einige Verbandsgeschäfte informierte der Präsident der Zofinger Kreisturnverbandes, Dominik Dätwyler. Erstaunlicherweise wurde ohne Wortmeldungen der vom Veteranenobmann, Peter Hochuli, erfolgte Input, diese Zusammenkunft auch für die Frauenriegen und Frauenturnvereine zu öffnen, zur Kenntnis genommen. Abschliessend sei es noch nicht, da noch weitere Gespräche vorgesehen sind. Die obligate Tellersammlung, welche zu Gunsten von Plusport Zofingen durchgeführt wurde, ergab den beachtlichen Betrag von Fr. 950.--. Zu den drei ältesten Tagungsteilnehmern gehörten Richard Abt, MTV Aarburg, Jg. 1925, Werner Bachmann, MTV Rothrist, Jg. 1928 und Max Hallwyler MTV Oftringen, Jg.1930. Die Männerriege Holziken führt im Januar 2019 die nächste Zusammenkunft durch. Nach dem offiziellen Teil servierten die Männerturner das Zvieri und die eigens gefertigten Schwarzwäldertorten. Es blieb noch genügend Zeit, um intensive Gespräche zu führen, die Kameradschaft zu pflegen und anschliessend Oftringen in die verschiedensten Richtungen zu verlassen. (he)